Demokratiekonferenz
 

Regionalisierung – der Weg zum menschlichen Maß
Den Wandel selbst bestimmen
Welche konkreten Schritte stehen dazu an?

Winterkonferenz 2014
14. - 16. Februar 2014 in Berlin


Wir, die Mitglieder des Initiativkreises Demokratiekonferenz, stellen dem Trend zu einem immer zentralistischer, neoliberaler werdenden und von großen Nationalstaaten dominierten Europa Visionen eines nachhaltig demokratischen und von seinen Bürgern selbstbestimmt gestalteten Europa gegenüber. Unser Ansatz strebt nach Dezentralisierung, Regionalisierung und Selbstbestimmung der Menschen. Zusammengefasst haben wir unseren Demokratiereformansatz in der "Charta für ein Europa der Regionen". Dabei verstehen wir unter Regionalisierung keinesfalls Rückwendung zu kleinstaatlichen oder gar feudalen Zuständen, sondern im Gegensatz zu einer intransparenten und elitären Globalisierung sehen wir die Menschen in selbstbestimmten Regionen im Zentrum und als Basis einer globalen Vernetzung, als konsequenten Ausdruck einer Besinnung auf das menschliche Maß, lebendige Vielfalt und ein hohes Maß an direkter und Basisdemokratie.

Wir nehmen die im Frühjahr 2014 stattfindenden Wahlen zum Europäischen Parlament zum Anlass und nutzen das zu Wahlzeiten gesteigerte öffentliche Interesse, um dieses Thema so breit wie möglich zu diskutieren. Deshalb laden wir alle an Demokratie-Entwicklung interessierte Organisationen und Parteien ein, keine Parteiprogramme vorzustellen, sondern das sonst übliche Prozedere vom Kopf auf die Füße zu stellen.

Call for Papers / Einladung zur Einreichung und Vorstellung von Konzepten

Wir bitten VertreterInnen von Demokratiereformbewegungen, Bürgerinitiativen, Organisationen und Parteien, die sich an der Konferenz beteiligen wollen, sich bis zum 15.1.2014 beim Veranstalter zu melden und gegegebenenfalls eigene Entwürfe und Vorschläge mitzuteilen. Bitte senden an: info@demokratiekonferenz,org

____________________________________________________________________________________________________

Veranstaltungsrahmen

Freitag, 14.02.2014
19.00 Uhr   Begrüßung und Eröffnung - Vorstellung der Demokratiereform-Ansätze und der Charta, Gandalf Lipinski

Samstag, 15.02.2014, Beginn 10.00 Uhr 
10.00 Uhr   Regionalisierung - Das menschliche Maß, Esben Koehn - Impulsreferat mit anschließender Diskussion
13.00          Mittagspause
15.00          Den Wandel selbst gestalten, Kai Ehlers - Impulsreferat mit anschließender  Diskussion
18.00          Abendpause 
20.00          Podium und Fishbowl: Welche konkreten Schritte stehen an?

Sonntag, 16.2.3014
10-13.00 Uhr   Auswertung der Ergebnisse, mit den Veranstaltern und Interessierten

____________________________________________________________________________________________________

Veranstaltungsort: 
Zentrum danziger50, Danzigerstr. 50, 10435 Berlin
, III. Stock, Dachgeschoss links, www.danziger50.de
Das Zentrum danziger50 ist eine selbstverwaltete Einrichtung des Kulturvereins Prenzlauer Berg e.V.

Veranstalter:
Initiativkreis Demokratiekonferenz, Schlosspark 1, 17217 Alt Rehse; 
info@demokratiekonferenz.org; Tel.: 03962 - 221 094

Mitglieder des Initiativkreises:  Markus Benz, Steffi Burck, Kai Ehlers, Michaela Jordan, Esben Koehn, Gandalf Lipinski, Bernhard Wallner, mehr...

Kosten:  Tagungsbeitrag 100 €   (Richtwert)  nach Selbsteinschätzung 30-150 €
Ausnahmen sind möglich, aber sollen Ausnahmen bleiben. Es werden keine Honorare bezahlt. Wer als Vertreter einer Gruppe oder Organisation teilnehmen möchte, aber sich nicht an den Veranstaltungskosten in Form eines angemessenen Beitrags beteiligen kann, möge dies bitte vor der Konferenz schriftlich in einer Mail dem Veranstalter mitteilen und begründen.
Bankverbindung: Konvergenz e.V., Kto-Nr. 133 469, Sparkasse Hannover, BLZ 250 501 80